Referenzen

Reichenberger Straße 109

   

2018 - Die Firma B. Stimpel GmbH hat bei diesem Objekt den Altbestand der Decke komplett abgetragen und nach statischen Vorgaben ein neues Vollgeschoss aufgebaut. Hierbei wurde bei den Balkendecken eine Verstärkung aus Holz wie auch Stahlträgern seitens des Statikers gewählt. Des Weiteren wurde ein Ringbalken am Außenmauerwerk neu hergestellt und daraufhin eine Holzbalkenkonstruktion eingebracht. Die Herausforderung waren diverse Dachflächenfenster die teilweise Größen von 12m² erreichten. Der komplette Innenausbau, wie auch die Instandsetzung der Fassade wurden von uns durchgeführt.

Erfahren Sie mehr...

   

Reichenberger Straße 3-4

   

2017 - Sanierung der Vorder- und Hintehausfassade des klassischen 6 geschossigen Mauerwerkshaus von 1956/57 in Berlin Kreuzberg. Das dazugehörige Dachgeschoss mit einer Gesamtfläche von 322,80m² wurde komplett entfernt und gemäß Planung für Wohnzwecke neu aufgebaut. Insgesamt sind im Dachgeschoss 4 Wohneinheiten auf einer Gesamtwohnfläche von 276,35m ² entstanden.

 

Adelbertstr. 19 / Naunynstr. 32

   

2016 - Instandsetzung der 900m² Fassade des aus der Berliner Gründerzeit stammenden historischen Wohnhauses aus dem Jahr 1865 unter Einhaltung denkmalrechtlicher Auflagen des Landes Berlin. Die Besonderheit lag bei der teilweisen Überarbeitung der charakteristischen Baustilmerkmale des Zahnfries, Blattfries und der glatten und kannelierte Pilaster mit Kapitell und Sockel.

 

Gotzkowskystr. 23 und 23a

   

2015 - Hochwertige Stuckfassade, einschließlich Klempner und Balkonarbeiten wurden komplett instandgesetzt. Hierbei wurde der komplette Putz ca. 2000m² mit einem kunststoffvergüteten, rissüberbrückenden Spachtelsystem glatt gefilzt und anschließend mit einer Siliconharzfarbe beschichtet.

 

Ostseestr. 85-105

   

2014 - Aufwendige Sanierung in Abstimmung mit dem Denkmalschutz. Mit traditionellen Handwerkstechnicken wurden die Lücken im materialsichtigen mit Zement, Filterkies, Quarzsand und Farbpigmenten geschlossen. Diverse Stuckelemente, wie auch komplette Balkonbrüstungen wurden nach Zeichnung neu aufgebaut und anschließend ist die gesamte Fassade ca. 11000m² mit einer abgestimmten Lasur beschichtet. Erfahren Sie mehr auf Gewobag.de.

 

Schönstr. 11-15

   

2013/14 wurden hierbei ca. 6000m² Wärmeverbundsystem angebracht und anschließend ca. 2000m² Klinkerriemchen aufgetragen. Des Weiteren wurden diverse Malerarbeiten in den Wohnungenn durchgeführt. Der komplette Außenbereich wurde von der Firma B. Stimpel GmbH ausgeführt.

 

Fregestr. 69

   

Bei diesem Bauvorhaben haben wir 2012 in Zusammenarbeit mit einem Fachbetrieb, der das Treppenhaus nach historischen Vorlagen gestaltet. Hinzu haben wir die dort abgehenden Wohnungen komplett Renoviert.

 

Xantnerstr. 5

   

Dach und die Fassade nach Vorgaben des Denkmalschutzes mit dem entsprechenden Materialien im Vorder- und Hinterhaus im Jahr 2011 wieder neu gestaltet.Teilweise sogar mit historischen Materialien, wobei die chemischen Materialien alle biologisch abbaubar sind. Die Fassade wurde dabei mit dem neuesten Verfahren abgebeizt, welches verhindert, dass der Passantenfluss durch mögliche herabfallende Arbeitsmaterialien beeinträchtig wird. Das gesamte Konzept wurde architektonisch wieder der Straße angepasst.

 

Wittenbergerplatz 5

   

2010/11 haben wir die Straßenfront komplett nach neusten technischen und technologischen Erkenntnissen renoviert. So wurde die Straßenfassade abgebeizt und mit heißem Wasser unter Hochdruck gereinigt, ohne das Wasser oder Material nach unten fällt. Nach der Putzausbesserung und der Reparatur der Stuckelemente wurde Gewebe in Spachtel eingelegt und anschließend mit Siliconharzputz endbeschichtet.

 

 

Pflügerstr. 39

   

Bei diesem Projekt haben wir die Aufgabe übernommen, dass Gebäude nach der neuen Wärmeschutz-verordnung zu dämmen. Dazu wurden die alten Balkonanlagen vom Gebäude getrennt, entsorgt und in Zusammen-arbeit mit einem Fachbetrieb, als Stahlkonstruktion mit speziellen Fußböden, Stahl und Kunststoff, neu angebaut. Der Oberputz ist aus hochwertigen, selbst reinigenden Siliconharzputz. Beide Verfahren entsprechen der neusten verfügbaren Technologie.

 

Helgolandstr. / Zoppoterstr. 1

   

Vom Erdreich bis zum Dach wurde mit allen Gewerken im Jahre 2009 gearbeitet. Das Objekt liegt direkt an einer stark belaufenden Straße mit Restaurants etc. Die Fassade wurde putzmäßig in Stand gesetzt und anschließend in einem Armierungsgewebe mehrfach eingebettet und ein 2 mm starker Kratzputz aufgetragen. Hierbei handelt es sich um eine Größenordnung von ca. 3.000,00 qm Fassadenfläche.

 

Holbeinstr. 39

   

2007 haben wir die Fassade putzmäßig in Stand gesetzt und gestrichen. Der Balkon an der Straßenfront wurden komplett abgerissen und nach der Statik des Ingenieursbüros Hübner neu mit der dazugehörigen Stahlkonstruktion hergestellt. Die Balkonbrüstung wurde nach der Vorgabe des Landes- Konservators bzw. Denkmalspflege komplett neu hergestellt.

 

Alsenstr. 12

   

Im Jahr 2005 führten wir Arbeiten an der Straßenfassade einschl. Dach-arbeiten durch. Hierbei wurde die Straßenfassade komplett abgeschlagen und neu verputzt. Die Balkone wurden komplett abgerissen, einschl. neuer Stirn- und Kragträger gestellt, wie auch die Umarbeitung der alten Balkonbrüstungsgitter und Anbringung an die Balkondecke.

 

 

 

 

 

 

Architekt Berlin